Täuschend echt: Testlauf beim Schulsanitätsdienst

image3Unsere SchulsanitäterInnen übten heute für den Ernstfall: mit professionell geschminkten Verletzungen simulierten sie Verletzungen aller Art, von Platzwunden über Schnittwunden bis hin zu Amputationsverletzungen. Auch hier bewiesen die SchülerInnen, dass sie für den Ernstfall gewappnet sind Und die notwendigen Erstmaßnahmen ergreifen können. Aber keine Angst: alle Wunden waren mit Filmblut geschminkt und niemand hatte sich wirklich verletzt! (S.Buchem-Vorhagen)

 

Another brick in the wall….

Die Wand "nachher"....
Die Wand „nachher“….

Im Rahmen eines Kunstprojektes wird eine Außenwand des Schulhofes von den Schülern unter Leitung der Künstlerin Elke Kohlrautz gestaltet. Nach Ideen und Entwürfen der Schüler entsteht ein buntes und fröhliches Wandbild, welches dem Schulhof ein neues Gesicht verleiht. (C.Schumacher)

Projekt: Die Kunst die (Körper-)Sprache des Hundes zu verstehen mit dem Hundetrainer Erik Kersting

Gruppenfoto_mit HundAm 1.und 2. Juni hat der Hundetrainer und Verhaltensberater Erik Kersting zusammen mit seinen Hunden Falk und Happy die Gutenberg-Schule besucht. In sehr anschaulicher Weise hat er den Schülerinnen und Schülern erklärt, dass es tatsächlich nicht so einfach für den Menschen ist, einen Hund richtig zu verstehen. Viele Missverständnisse geschehen, weil Menschen die Signale des Hundes nicht sehen oder falsch deuten. Auch gut gemeinte Verhaltensweisen können den Hund verunsichern oder sogar bedrohlich auf ihn wirken, so dass er sich wehrt (z. B. das Streicheln eines fremden Hundes oder die Umarmung eines Hundes).

Die Schülerinnen und Schüler haben unglaublich viele Dinge über Hunde und ihren Stammvater, den Wolf, erfahren. Besonders interessant war, wie intelligent Hunde sind. Falk und Happy haben gezeigt, wie sie Menschen mit Behinderung im Alltag helfen können. Die Schülerinnen und Schüler hatten auch Gelegenheit zu vergleichen, wie man blind mit einem Blindenstock geht oder mit einem sog. „Dogsim“, einem Hundesimulator. Mit dem „Hund“ vorneweg fühlte sich der Schüler deutlich sicherer.

Ein Tag der Begegnung….

IMG-20160511-WA0002Am 11.05.16 nahmen rund 80 Schülerinnen und Schüler unserer Schule an der „Tour der Begegnung“ in Aachen teil, die dieses Jahr zum 11. Mal stattfindet.
Auf den insgesamt 18 Tour-Festen sind noch bis zum 24.05.16 rund 4500 Schülerinnen und Schüler aus 30 LVR-Förderschulen und 20 allgemeinen Schulen durch das Rheinland zum Teil auf Skates, Tandems oder Handbikes unterwegs und werben auf diese Weise für ein gleichberechtigtes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Von der Gutenberg-Schule aus starteten auch Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule in Stolberg, die mit uns gemeinsam am Fest teilnahmen…(weiterlesen)