Die Horrorparty, der Film, das Kino

Heute herrschte Kinostimmung in der Gutenberg-Schule, mit allem was dazu gehört: Popcornduft – Vorfreude – Leinwand – Projektor – Musik – Vorpann – Szenenapplaus…

Die Sporthalle wurde kurzerhand zu einem Kinosaal umgebaut, in dem Schülerinnen und Schüler gut gestärkt von ausreichend Popcorn, das es in der Mittagspause zu kaufen gab, Platz auf Matten fanden.

„Was ich euch im Wahlkampf versprochen habe – halte ich heute ein. Ein Schulkino!“, bedankte sich Schulsprecher Justin Breuer bei seinen Wählerinnen und Wählern.

Im Film „ Die Horrorparty“ erschrak sich dann jeder bei dem Anblick von…sich selbst! Ein Dokumentarfilm mit Musik über die Karnevalsfeier 2019, erstellt von Schulleiter G. Hermanns, zeigte einen gruseligen Rückblick auf schaurige Kostüme, erschreckendes Make-Up und furchterregende Auftritte.

Besonderer Dank geht an all die helfenden Hände, die geworben, verkauft, auf- und abgebaut, vertont,  mitgetragen und mitgefiebert haben! Es war ein tolles Ereignis!

(B. Huppertz)

Schulkino in der Gutenberg-Schule

image3In seinem Wahlkampf um die Position des Schülersprechers hat Justin Breuer mit der Idee des „Schulkinos“ geworben.

Ein Mann, ein Wort – mit diesem Slogan macht unser Schülersprecher nun sein Versprechen wahr. Am Dienstag, den 28.05.2019, wird es ein Schulkino für alle Schülerinnen und Schüler geben. Doch bevor es in der Lernzeit in der Sporthalle zur Kinovorführung kommt, wird in der Mittagspause erst einmal für die richtige Stimmung gesorgt.

Für 50 Cent kann man eine Tüte Popcorn kaufen und sich auf den Film freuen. Der Film wird eine absolute Weltpremiere, mit den größten Stars des Alltags – nämlich uns selber, in unseren furchterregendsten Rollen.

Der Film über die Horror-Show an Karneval wurde von unserem Schulleiter Herrn Hermanns höchstpersönlich für diesen Anlass erstellt.  Wir freuen uns auf ein neues Event an der Gutenberg-Schule! Film ab!

(B. Huppertz)

Einblicke in Mediensucht und (Cyber-) Mobbing

 

In den letzten Wochen haben die 7er Klassen und eine 8er Klasse für jeweils einen Vormittag das nahegelegene Jugendzentrum „Westside“ besucht, um dort an einem Projekt zum Thema Mediensucht und Mobbing/Cybermobbing teilzunehmen.

Angeleitet wurde es von Sozialarbeitern der Stadt Stolberg, unterstützt und begleitet von den Lehrkräften, sowie unserer Schulsozialarbeiterin Frau Keus.

Durch unterschiedliche Materialien der Suchtberatungsstelle konnten die Schüler*innen sich mit dem eigenen Nutzungsverhalten von Medien auseinandersetzen und Erkenntnisse über einen Suchtverlauf anhand von Fallbeispielen gewinnen. Vorteile und Nachteile der weltweiten Vernetzung wurden erörtert und anhand eines Filmausschnitts die Welt von Mobbingopfern beleuchtet. So konnten alle Teilnehmer Zusammenhänge zu ihrer Lebenswelt erfassen und hatten die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen. Manche Erkenntnisse wurden vertieft, andere neue Informationen kamen hinzu. Am Ende konnten sich alle in der einen oder anderen Situation wiederfinden und einen Bezug herstellen. Das Feedback war positiv.

Fazit: Es war eine gelungene Projektarbeit!

(C. Keus)

Viel Glück für die Abschlussprüfungen!

In dieser und in der nächsten Woche schreiben alle Zehntklässler ihre Abschlussprüfungen in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch. 20190515_142446Wir wünschen allen Teilnehmer*innen ein glückliches Händchen bei der Bearbeitung der Aufgaben und drücken euch die Daumen, dass sich die Vorbereitungszeit und das Üben für euch auszahlen.

Ihr schafft das!

(G. Hermanns)

Wo soll’s hingehen?

20190514_154739Auch in diesem Schuljahr erhalten die Schüler*innen der Klasse 9 mit ihren Eltern die Gelegenheit, ein Gespräch mit unserem Berater der Agentur für Arbeit, Herrn Raabe, zu führen. Im Fokus stehen die beruflichen Möglichkeiten im Anschluss an die Schulzeit. Wo soll es hingehen? Wo liegen Interessen und Talente? Und wie sehen die Wünsche und Realitäten aus?

Bereits zu diesem Zeitpunkt können unsere Schüler*innen auf diverse Erfahrungen in der Berufsvorbereitung zurückblicken: Potenzialanalyse, Berufsfelderkundung, Betriebspraktikum, Langzeitpraktikum, u.v.m..

Unterstützt durch die Klassenlehrer*innen und unseren Berufswahlkoordinator Herrn Meyer versuchen wir jede Schülerin und jeden Schüler bestmöglich zu beraten und passende Wege aufzuzeigen.

(G. Hermanns)

Es ist wieder so weit!!!

Bildschirmfoto 2019-04-27 um 12.30.48Am 02.07.2019 zeigen die Schauspielerinnen und Schauspieler, die Tänzerinnen und Tänzer der Klassen 7 bis 10  im Rahmen des 30. Schüler-Theater-Festivals 2019 was in ihnen steckt. Wir treten um 10:00 Uhr im Kulturzentrum Frankental auf. Es ist eine öffentliche Veranstaltung, alle die zuschauen möchten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Eine kleine Spende um unseren Kostüm- und Requisitenfundus aufzustocken ist sehr willkommen.

„Freiheit ist…“

Was bedeutet Freiheit für den Einzelnen oder die Einzelne und wo hört meine Freiheit auf? Wir sehen eine Collage aus kleinen Szenen, in denen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Themen in den Focus rücken. Dabei wurden Idee, Text und Ausgestaltung von den Schauspielerinnen und Schauspielern über kreative Rollenspiele entwickelt und in verschiedenen Darstellungsformen von Tanz und Theater ausgedrückt.

Vordergründig ist dabei nicht die Perfektion, sondern der Einblick in jeden Einzelnen, der in der Gesellschaft zeigt was ihn bewegt.

Wir freuen uns auf euch/Sie!!!

(S.Parl, K.Cremer)

Osterfrühstück für alle

20190410_102127 (Medium)Bereits zum dritten Mal fand heute das jährliche Osterfrühstück für die ganze Schule statt. Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter durften an festlich gedeckten Tischen leckere Brötchen, Eier, Obst und Gemüse genießen. Der reibungslose Ablauf und die relaxte Stimmung trugen dazu bei, dass alle Gäste mit guter Laune dabei waren. Das über Lautsprecher vorgetragene Lob des Schülersprechers Justin Breuer für die gute Organisation kann man hier nur bekräftigen: Herzlichen Dank an das Vorbereitungsteam des Ganztags, welches diesen Morgen mit hervorragender Organisation gestaltet hat!

(G. Hermanns)

Eieiei…oder…klingelingeling hier kommt der Eiermann…!

IIMG-20190325-WA0010m Rahmen des Biologieunterrichts beschäftigen sich die Biokurse der Jahrgangsstufe 7 derzeit passend zur öster(eier)lichen Jahreszeit mit der Haltung von Hühnern, dem Code auf Hühnereiern und was er über deren Herkunft preisgibt und mit verschiedenen Experimenten rund um das Ei. Durch praktische Beispiele erfahren die Schüler, wieviele Hühner pro m2 gehalten werden und was ein frisches von einem alten Ei unterscheidet. Dank akribischer Vorbereitung unserer Referendarin Frau Offer-Boljahn haben alle eine Menge Spaß!

(S.Buchem-Vorhagen)

8. SV- Tag der StädteRegion

image6Am Dienstag den 12.03.19 haben wir Klassensprecher uns auf den Weg zum Aachener Tivoli gemacht, um dort am 8. SV-Tag der StädteRegion Aachen teilzunehmen.

Wir wurden herzlich begrüßt durch den Städteregionsrat Herrn T. Grüttemeier und die Aachener Bürgermeisterin Frau Dr. M. Schmeer, bevor es, gestärkt mit geschenkten Streuselbrötchen in die Regionalrunden ging. Dazu durften wir sogar in die Geschäftslogen des VIP-Bereiches. Hier konnten wir SV-Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Schulformen und Schulen uns über Themen und Probleme an unseren Schulen austauschen und erfahren, wie die SV dort arbeitet. In der Mittagspause hatten wir Blick auf das Spielfeld und die Möglichkeit uns dort herumführen zu lassen. In verschiedenen Workshops zu den Themen: Rhetorik und Projektmanagement, Team und Demokratie konnten wir vieles erfahren über das gemeinsame Arbeiten, das Sprechen vor Menschen und das Verfolgen eines gemeinsamen Ziels.

Unter dem Motto „Sei unbequem“ wurden wir ermutigt, für Dinge einzustehen, die uns wichtig sind und unsere Stimme zu nutzen um unser Umfeld zu verändern, dass unsere Ideen ernst genommen werden und dass wir uns immer wieder gegen Umstände wehren sollen, die wir unfair finden und verbessern wollen.

(B.Huppertz)

Fotoshooting in der Gutenberg-Schule!

bildschirmfoto-2019-03-11-um-22.25.40 (2)Der erste Eindruck beim potenziellen Arbeitgeber ist ein entscheidender Moment, der durch das Bewerbungsfoto vermittelt wird. Worauf dabei zu achten ist und wie es aussehen sollte, ist noch für viele Schüler und Schülerinnen ein Rätsel. Darum haben wir uns der Sache angenommen und den Schülern ein professionelles und qualitativ hochwertiges Bewerbungsfoto ermöglicht. Dazu kam ein Fotograf aus Aachen in die Schule, der für kleines Geld jeden Schüler der Stufen 9 und 10 mit einem passenden Bewerbungsbild ausgestattet hat. Dieses Foto bekamen die Schüler und Schülerinnen in digitaler Form, um es für zahlreiche Bewerbungen verwenden zu können. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Jean Marie Dütz für dieses hilfreiche Angebot!

Gutenberg-Schule bei YouTube!

Thumbnail_BiomitGutenbergDie Gutenberg-Schule ist jetzt auch bei YouTube. Mit kurzen Videos möchten wir Einblick in den Unterricht geben und unsere Ergebnisse teilen.

Die 7.1 hat im Bio-Unterricht zum Thema Wundheilung einen Film gedreht. Das tolle Ergebnis in Stop-Motion gibt es auf unserem YouTube-Kanal zu sehen. Folgt dem Link und gebt dem Video einen Daumen hoch! 👍🏽

Eine Förderschule Sprache Sek I Schule des Landschaftsverbandes Rheinland