die Sv macht Mut…

Die SV schickt allen Schülerinnen und Schülern der Gutenberg-Schule liebe Grüße mit einem Video. Seid alle gespannt auf tolle Wettbewerbe und Aktionen in der nächsten Zeit. Nächste Woche Mittwoch findet die erste digitale SV Sitzung statt.

Leonie (Schülersprecherin), Maik (stellvertretender Schülersprecher), Frau Gietz (SV-Lehrerin)

Mehr Infos zur SV, zu unserem aktuellen SV-Team sowie aktuellen SV-Aktionen gibt es auf unserer SV-Seite der LVR-Gutenberg-Schule. Schaut mal vobei….

(J.Gietz)

Zeugnisausgabe Halbjahr

Die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse läuft in diesem Jahr etwas anders ab als sonst.

Die Kinder in der Notbetreuung erhalten ihre Zeugnisse am Freitag in der Schule.

Alle anderen bekommen eine Kopie entweder per Email an die Eltern oder können das Zeugnis auf Wunsch vor Ort abholen. Genaue Infos in unserem ELTERNBRIEF.

(G. Hermanns)

1000 Bäume – ein tolles Klima-Projekt

Bereits vor den Weihnachtsferien hat unsere Schule beim Projekt „1000 Bäume“ der Bürgerstiftung für die Städteregion Aachen mitgemacht. Ziel dabei ist es, deutschlandweit mindestens 1.000 Bäume zu pflanzen und somit gemeinsam für das Klima tätig zu werden.

Unser Baum trägt den tollen Namen „Felsenbirne“ und wurde von der neu gebildeten Garten-AG aus der Jahrgangsstufe 6 eingepflanzt.

Trotz der kalten Jahreszeit wurde das erste Projekt gestartet. Mit den vereinten Kräften der Schülerinnen und Schüler und unter Einbezug der freundlichen Taxifahrer wurde ein Loch ausgegraben. Anschließend wurde die Felsenbirne vom Umtopf befreit und in das Loch gehoben und nach genauer Justierung eingebuddelt. Nach dem gezielten und vorsichtigen Festtreten der Erde und der Formung eines Walls, wurde unsere neue Felsenbirne angegossen. Möge sie gedeihen und ein toller Blickfang unserer Schule werden!

(N. Papenhoff, Lehramtsanwärterin)

Kopfüber auf Distanz!

Wer hat denn gesagt, dass Lernen auf Distanz nicht auch Spaß machen darf?

Die wöchentlichen „Padlet-challenge“ der Klasse 8.3 hat letzte Woche ganz viel Freude gemacht. „Die Welt steht Kopf“ lautete das Motto unseres Fotowettbewerbes und über das Siegerfoto staunen wir immer noch. Herzlichen Glückwunsch Robin!

(Klasse 8.3)

Märchen in the box

In der ersten Woche des Distanzlernens beschäftigten sich die Schüler*innen der Klassen 5.1 und 5.2 im Deutschunterricht mit dem Märchen „Hänsel & Gretel“.

Zum Abschluss der Unterrichtsreihe zu den Märchen der Gebrüder Grimm kamen die verschiedenen kreativen Potenziale zum Vorschein: die Kinder bastelten beeindruckende Märchen-Boxen, in denen Szenen des Märchens dargestellt werden! Wir finden: eine tolle Leistung!!


(U.Beckmann, S. Gillessen-Voswinckel, S. Buchem-Vorhagen) 

Gemeinsam auf Distanz lernen

Die ersten Tage des Distanzlernens im neuen Jahr liegen hinter uns. Und auch wenn es für alle eine große Herausforderung darstellt, haben wir viele schöne und beruhigende Rückmeldungen erhalten.

Die Klassen der Mittelstufe haben sich für jeden Tag einen festen Rhythmus und Tagesablauf gegeben, in den Klassen der Oberstufe rückt das selbstständige Lernen und Erarbeiten in den einzelnen Fächern in den Vordergrund. Jede Klasse gestaltet ihr Padlet so, wie es den Schüler*innen am besten entgegenkommt.

Videokonferenzen über ZOOM lassen zum Glück auch etwas Klassen- und Gemeinschaftsgefühl aufkommen und geben die notwendige Sicherheit, wenn es um Fragen oder Probleme geht. Egal ob man dabei gerade zuhause ist oder an der Notbetreuung teilnimmt.

Die Klasse 5.1 beim täglichen ZOOM-Meeting

Man darf nicht vergessen: Auch Distanzunterricht ist „echter“ Unterricht. Dazu gehören Pünktlichkeit, Lernphasen, Beiträge und Arbeitsergebnisse, die bewertet werden.

Natürlich ist es ärgerlich, wenn die Internetverbindung mal nicht so stabil ist, wie man es gerade braucht. Oder wenn die Padlet-Plattform, so wie am Montag, in ganz Deutschland zusammenbricht. Aber da merkt man auch, dass man nicht alleine ist.

„Durchhalten und das Beste draus machen“ lautet nach wie vor die Devise. Und ich bin stolz auf unsere Schüler*innen und Lehrer*innen, die versuchen, die aktuelle Situation so zu nutzen, wie es uns die Hilfsmittel erlauben. Und wenn das einmal nicht so klappt: Nicht verzweifeln, mit den Klassenleitungen Kontakt aufnehmen und gemeinsam Ideen überlegen. Wir werden eine Lösung finden!

Danke an jeden Einzelnen, der dabei mithilft, diese seltsame Zeit nutzbar zu machen!!!

G. Hermanns (Schulleiter)

Weitere Infos zum Lockdown

Mit der letzten Schulmail wurden die gestern veröffentlichten Vorgaben in einigen Punkten noch etwas ausführlicher beschrieben.

Eine Zusammenfassung finden Sie hier: Elternbrief 2021-01.

Bitte beachten Sie vor allem das Anmeldefenster für die Notbetreuung. Um hier planen zu können, benötigen wir Ihre Anmeldung bis Freitag 8.1.21 um 12.00 Uhr. Ein Telefonat oder eine Email reichen dafür aus.

(G. Hermanns)

Förderschule Sprache Sek I Schule des Landschaftsverbandes Rheinland