ZP 10 verschoben!

Wie in der letzten Schulmail des Ministeriums beschrieben, wird der Beginn der Zentralen Abschlussprüfungen (ZP 10) um einige Tage auf den 12. Mai 2020 verschoben. Bei Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach den Osterferien wird der Unterricht vermehrt auf die Inhalte und Formate in den Prüfungsfächern der Zentralen Prüfungen 10 ausgerichtet. Wir werden Sie zeitnah informieren, wenn sich Änderungen an der Stundentafel ergeben.

(G. Hermanns)

Sorgen- und Gedankentelefon

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen es geht Euch den Umständen entsprechend gut und Ihr könnt an der einen oder anderen Stelle vielleicht auch das schöne Wetter genießen.
Wir haben uns nun schon eine Weile nicht gesehen und manch einer wird die Zeit für sich nutzen, um viele schöne Dinge zu tun, für die er oder sie sonst wenig Zeit hat. Das tut der Seele sicherlich gut.

Aber es kann auch eine Herausforderung sein die meiste Zeit des Tages mit seiner Familie zu verbringen, oder eben auch mal nicht zu wissen, mit wem man all die Gedanken, vielleicht auch Sorgen oder Ängste teilen soll, die diese bewegte Zeit mit sich bringt. 

Aus dem Grund bietet unsere Schulsozialarbeiterin Frau Keus Euch am Dienstag, den 31.03.20 in der Zeit von 10.00 Uhr – 13.00 Uhr eine Telefonsprechstunde an. Ihr erreicht sie in dieser Zeit in der Schule unter der Telefonnummer

02402/90323119

Sie freut sich über jeden Anruf!
Bleibt gesund!

(T. Keus & G. Hermanns)


Erweiterung der Notbetreuung

Aufgrund der Herausforderungen, die durch das Corona Virus an das öffentliche Leben gestellt werden, hat das Schulministerium die Notbetreuung an Schulen erweitert.

Soweit mindestens ein Elternteil oder ein alleinerziehendes Elternteil in Unternehmen der kritischen Infrastruktur beruflich tätig und dort unabkömmlich ist, können Kinder der Klassen 1 bis 6 in der Schule betreut werden.

Ab dem 23. März bis einschließlich 19. April wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Die Notbetreuung wird mittels eines Formulars bei der Schulleitung angemeldet. Die Vorlage dazu finden Sie HIER. Gerne senden wir Ihnen den Antrag auf Anfrage auch in Papierform zu.

Alle Informationen des Schulministeriums wurden in einer umfangreichen FAQ LISTE zusammengefasst. Dort finden Sie auch die Schulmails in chronologischer Reihenfolge.

Bitte melden Sie sich vorab telefonisch im Sekretariat, wenn Sie einen Notbetreuungsplatz beantragen möchten. Zum Schülerspezialverkehr an den Wochenenden und in den Ferien kann aktuell noch keine Aussage getroffen werden. Wir werden dies in der kommenden Woche mit Schulträger und Taxiunternehmen kommunizieren.

Sollten Sie Fragen zur Notbetreuung oder zur Übermittlung der Lernmaterialien für Schüler*innen haben, rufen Sie uns bitte an oder schreiben uns eine Email an: info@gutenberg-schule.de

Bleiben Sie gesund und helfen Sie mit, die Infektionskurve so gut es geht abzuflachen. Gemeinsam schaffen wir das!

(G. Hermanns, Schulleiter)

Unterrichtsmaterial während Schulschliessung

Quelle: pixabay

Die Lehrerkonferenz hat heute gemeinsam entschieden, wie die Schüler*innen in der Zeit der Schulschließung das passende Unterrichtsmaterial erhalten können. Da ein Großteil unserer Schülerschaft weiter weg wohnt, ist das Abholen von Arbeitspaketen leider nicht ohne Aufwand möglich. Daher hatten sich die Klassenleitungen bereits am Wochenende an alle Eltern gewandt, um die Email-Adressen zu sammeln, über die die Klassen dann ihr Material erhalten. Folgende Lösungen werden für die Jahngangsstufen angeboten:

Klasse 5: Pro Woche ein Wochenarbeitsplan per Email
Klasse 6: Pro Woche ein Wochenarbeitsplan über Dropbox
Klasse 7: Pro Woche ein Wochenarbeitsplan über Dropbox 
Klasse 8: Pro Woche ein Wochenarbeitsplan über Dropbox 
Klasse 9: Materialsammlung in Dropbox
Klasse 10: Pro Woche ein Wochenarbeitsplan per Email, zusätzliche Angebote über Dropbox und Arbeit in den ZAP Übungsheften

Die links zur jeweiligen Dropbox, sowie die Informationen der Klassenlehrer*innen erhalten Sie per Email.

Sollte in den nächsten zwei Tagen keine Email bei Ihnen eingehen, so melden Sie sich bitte im Sekretariat. Das gilt auch für den Fall, dass Sie uns Ihre Email Adresse noch nicht mitgeteilt haben. Die Schule ist nach wie vor telefonisch erreichbar, das Sekretariat ist besetzt und die Schulleitung steht ebenfalls als Ansprechpartner zur Verfügung. Unsere Homepage wird stetig aktualisiert.

Die aktuelle Phase der Schulschließung ist für alle Beteiligten eine neue und sehr ungewohnte Erfahrung und die erforderlichen Maßnahmen können an der einen oder anderen Stelle manchmal etwas holprig sein. Dafür bitten wir um Verständnis und sind uns sicher, dass wir GEMEINSAM das Beste aus dieser Situation machen werden.

(G. Hermanns, Schulleiter)

Not-Betreuungsangebot

Die Landesregierung von NRW hat entschieden, dass während der Zeit der Schulschließung die Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen, die in kritischen Infrastrukturen beruflich tätig sind, ab 16.03.2020 sichergestellt wird.

Bezüglich der Definition der besagten Personengruppe lesen Sie bitte die entsprechende Leitlinie oder informieren Sie sich auf der Homepage der Städteregion Aachen.

Sollten Sie vom Betreuungsangebot Gebrauch machen wollen, so informieren Sie bitte die Schulleitung. Den erforderlichen Antrag finden Sie HIER.

(G. Hermanns, Schulleiter)

Infos zur Schulschliessung

Heute wurde entschieden, dass alle Schulen in NRW zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien wegen der Corona-Gefahr durch die Landesregierung geschlossen werden. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. Für Montag und Dienstag gilt eine Übergangsregelung. In der Zeit danach wird es die Möglichkeit einer Notbetreuung geben.

So gehen wir mit der Herausforderung um:

  1. Die Betreuung aller Schüler*innen der LVR Schulen wird bis zum 17.03.2020 sichergestellt. Das Personal ist vor Ort.
  2. Eltern können ihre Kinder aus eigener Entscheidung bereits ab Montag zu Hause behalten.
  3. Die Schülerbeförderung fährt wie gewohnt bis einschließlich 17.03.2020
  4. Zur Gestaltung der angeordneten Not-Betreuungsangebote wird es am Montag den 16.03.2020 weitere Infos geben.

Die Klassenleitungen werden sich an diesem Wochenende bei allen Eltern melden und folgende Dinge ansprechen:

  • Austausch von Email Adressen zur Sicherstellung von Informationen zu Unterrichtsmaterial in den kommenden Wochen.
  • Abfrage zum Schulbesuch am Montag und Dienstag.
  • Absage des Blockpraktikums in Klasse 8 (zum Tagespraktikum wird es nächste Woche aktuelle Infos geben).
  • Für Taxi-Schüler: Aufforderung, dass die Eltern die Taxifahrer*innen telefonisch in Kenntnis darüber setzen, ob ihr Kind am Montag/Dienstag zur Schule fährt.

Über die weitere Entwicklung informieren wir hier auf unserer Homepage.

Bleiben Sie gesund!

(G. Hermanns, Schulleiter)

Infos Corona-Virus

Regelmäßiges Händewaschen ist das A und O!

Den aktuellen Elternbrief mit allen wichtigen Informationen dazu, wie wir mit der Virus-Gefahr umgehen, finden Sie HIER

Wann sollte man sich testen lassen?

Für die Städteregion Aachen gilt folgende Empfehlung: Alle Menschen, die getestet werden wollen, müssen vorher die neue Telefonhotline 0241/5198-7500 anrufen. An der Hotline wird abgeklärt, ob zwei Bedingungen grundsätzlich erfüllt sind. Zum einen muss der Anrufende eine Kontaktperson der „1. Kategorie“ zu einem positiv getesteten Menschen sein (also 15 Minuten Kontakt von Angesicht zu Angesicht in einem geschlossenen Raum gehabt haben). Und der Anrufende muss entsprechende Krankheitssymptome aufweisen. Sollten beide Bedingungen erfüllt sein, erhält man eine Einladung ins Abstrichzentrum per E-Mail. Diese Infos, sowie eine sehr gute aktuelle Übersicht über die Lage in der Städteregion finden Sie HIER.

In anderen Kommunen gelten ähnliche oder andere Regelungen, bitte informieren Sie sich auf der Homepage Ihrer jeweiligen Gemeinde.

(G. Hermanns, Schulleiter)

Liebe ist etwas für jeden Tag

Das Love Squad Team 2020

„Am Aschermittwoch ist alles vorbei“ heißt es – dies gilt nicht für die Gutenberg-Schule. Wir schmeißen Feste wie Konfetti und nehmen sie EIGENTLICH wie sie fallen. Leider fiel der der Valentinstag dieses Jahr in die Projektwoche und musste dann auf den Aschermittwoch verschoben werden. Umso größer war die Freude heute, als die Schülerinnen und Schüler die beauftragten Aufmerksamkeiten von heimlichen Verehrern, guten Freunden oder verliebten Partnern entgegennahmen.

Manche vermuteten bereits eine Botschaft, doch für viele kam der Liebesbote sehr überraschend, zauberte aber allen ein Lächeln ins Gesicht. Alles mit Hilfe der lieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des „LoveSquad“- Büros, die die vielen Rosen, lieben Grußkarten und Schokolade selbstverständlich persönlich überbrachten.

(B. Huppertz, Vertrauenslehrerin)

Comic-Helden Alaaf

Wenn sich die Helden aus der Kindheit auf einen Schlag in unserem Forum treffen, dann wird es BUNT. Und so war es eine Augenweide, dass sich so viele Schüler*innen (und Lehrkräfte) am Motto unserer diesjährigen Karnevalsfeier orientiert haben.

Neben einem musikalischen Programm mit Tänzen und Liedern hatten die Klassen auch wieder interessante Versorgungsstationen im Angebot: Cocktails, Kakao, Waffeln, Nachos, Sandwichs, Hotdogs und die berühmten „Helden-Pommes“ ließen dank der Gratis-Bons für die Schüler*innen keine knurrenden Mägen zu.

Um den tollen Schülerbeiträgen heldenhaft Tribut zu zollen, hatte auch das Lehrerkollegium zwei Programmpunkte beigesteuert – die „Zugabe“-Rufe waren bis draußen zu hören.

Natürlich waren auch wieder die Klassiker sehr beliebt: Unsere Polonaise durch das Schulgebäude wollte gar nicht enden und die Wahl des besten Kostüms war eine spannende (und knappe) Sache!

Vielen Dank an alle Beteiligten, die für die tolle Stimmung gesorgt haben.

Eine weitere Bilderstrecke finden Sie HIER

(G. Hermanns)

Anti-Alkohol Präventiosprojekt

Gemeinsam mit der Jahrgangsstufe 7 und den Mitarbeiterinnen des Jugendzentrums haben wir drei spannende und erkenntnisreiche Tage im „Westside“ verbracht. In einem Präventionsprojekt zum Thema Alkohol haben wir durch praktische Übungen am eigenen Leib erfahren, wie es sich anfühlt unter Alkoholeinfluss zu stehen. Dabei haben uns die sogenannten Rauschbrillen verholfen, mit denen wir einen Parcour bewältigen sollten.

Es stellte sich heraus, dass es umso  schwerer wird, Bälle zu fangen, auf einer Linie zu gehen oder ein Mandala auszumalen, je mehr Promille man im Blut hat – natürlich nur durch die Stärkegrade der Brillen immitiert. Auch wenn wir während dieser Übungen viel Freude hatten und alle gelacht haben, wurde es bei anderen Themen, wie den Gefahren bei Konsum und Auswirkungen im Straßenverkehr, ernster. Zuhilfe nahmen wir unter anderem den Bußgeld Katalog, das Jugendschutzgesetz und Statistiken zu Unfällen. Insgesamt haben die Schüler*innen einiges an Wissen mitgebracht, was sich im Alkoholquiz deutlich zeigte. Im Hinblick auf die bevorstehende Karnevalszeit hoffen wir, dass alle einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol pflegen und somit Missbrauch und Sucht verhindert werden – das entsprechende Knowhow haben die Jugendlichen sich ja bereits in Rollenspielen hervorragend angeeignet.

(C. Keus, Schulsozialarbeiterin)

Förderschule Sprache Sek I Schule des Landschaftsverbandes Rheinland