Schülersprecher – Der Wahlkampf beginnt!

image1

Eine spannende Woche steht den Schüler*innen Gutenberg-Schule bevor. Fünf Kandidaten stellen sich für das Amt des Schülersprechers vor. In der 1. SV-Sitzung des neuen Schuljahres nominierten die Klassensprecher folgende mögliche Schülersprecher:

Justin-Miguel (Klasse 8.1),  Eray und Farahan (10.1), Lucas und Niko (10.3)

In der kommenden Woche versuchen die Kandidaten die Wählerstimmen für sich zu gewinnen. Sie haben sich schlau gemacht, welche Themen die Schüler*innen beschäftigen und wie sie damit umgehen wollen.

 

Ab Montag hängen die Wahlplakate der Kandidaten und die Schülerschaft hat Zeit sich Fragen zu überlegen, welche die Kandidaten beantworten müssen. Dafür findet am Freitag eine Podiumsdiskussion statt, in welcher sie den Schüler*innen Rede und Antwort stehen. Dort werden die Versprechen der Kandidaten geprüft, bevor die Stimmzettel ausgefüllt werden. Natürlich erwarten die Schüler*innen noch einige Überraschungen von den Kandidaten, um auf sich aufmerksam zu machen.

Fiebert mit und vergebt eure Stimme mit Bedacht!

(B. Huppertz, SV-Lehrerin)

Tag der offenen Tür am 26. September

Einladung 2019

Wir laden alle interessierten Schüler*innen mit ihren Eltern und alle interessierten Lehrkräfte an diesem Tag ein, unsere Schule kennenzulernen. Vor allem die Eltern von Viertklässlern, die entscheiden müssen, welchen Förderort ihr Kind nach der Grundschulzeit besuchen wird, sollen an diesem Tag über den umfassenden Förderrahmen der Gutenberg-Schule informiert werden.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 20.09.2019 im Sekretariat unter Tel. 02402-903230 oder per Email an info@gutenberg-schule.de

(G. Hermanns)

Mit den besten Wünschen!

IMG_9388 (Small) - Kopie (Andere)

In einer feierlichen Begrüßungsstunde wurden unsere neuen Fünftklässler heute in die Schulgemeinde der Gutenberg-Schule aufgenommen. Nach Begrüßung durch Schulchor, Schulleiter und Klassenlehrer durften auch die Eltern ihre guten Wünsche aufschreiben und an die lange Wäscheleine hängen.

Da war es wohl kein Zufall, dass die Patenklassen aus der Jahrgangsstufe 8 fast genau dieselben Wünsche im Gepäck hatten und dem Publikum vortrugen.

Anschließend wurden alle Fünftklässler zu ihren Klassenlehrer*innen gerufen und man konnte nach feierlicher Übergabe der Schultüten endlich den neuen Klassenraum und das Schulgebäude erkunden.

Wir hoffen, dass alle guten Wünsche in Erfüllung gehen. WILLKOMMEN!

(G. Hermanns)

Es geht wieder los! Schulstart am 28.8.

IMG_8145 - Kopie (Medium)

Wir hoffen, dass alle Schüler*innen mit ihren Familien eine tolle Ferienzeit erleben durften. Frisch erholt geht es am Mittwoch, den 28.8. in die nächste Runde.

Achtung, wichtiger Hinweis zu Zeiten und Terminen:

An den ersten drei Tagen findet der Unterricht für alle Schüler*innen von 8.25 bis 12.55 Uhr statt.

Ab der darauf folgenden Woche gilt dann das neue Zeitraster.

Zeitraster neu (Medium)

Unsere neuen Fünftklässler begrüßen wir am Donnerstag, den 29. August, um 9.00 Uhr in der Schule.

Nach einem kleinen Willkommensprogramm lernt ihr eure neuen Klassenlehrer, eure Klassenräume und natürlich eure Mitschüler kennen.

Wir freuen uns auf euch!

(G. Hermanns)

„Vive la France!“ Unsere Reiter beim CHIO

IMG_8760 (Andere)

Auch in diesem Jahr war unsere Voltigiergruppe zusammen mit Frau Koeppel und dem Team von „Kids-auf-Trab“ wieder beim CHIO in Aachen vertreten.

Im Rahmen der Charity-Kooperation „Aktion Glücks-Bringer“ präsentierten sich am Soerser Sonntag vier Therapiehöfe aus der Region dem Publikum unter dem Motto „Vive la France – Therapeutisches Reiten in Aachen“, während Spendensammler auf dem gesamten Turniergelände für diese Aktion sammelten. Tatkräftig unterstützt wurde die Aktion in diesem Jahr vom designierten Karnevalsprinzen 2020 Martin Speicher und seinem Hofstaat unter dem Motto „All inKlusiVe!“.

 

Trotz Riesenpublikum und professioneller Stadionansage ließen sich unsere Reittalente nicht nervös machen und setzten ihre Voltigierkünste gekonnt in Szene.

Ob freihändig stehend, rückwärts sitzend im Sattel oder beim Werfen und Fangen von Bällen beim Reiten – alles klappte so wie es das ganze Jahr über eingeübt wurde.

Dabei gilt es auch noch einmal herzlichen Dank zu sagen an unsere vielen Sponsoren, die uns dieses Therapieangebot ermöglichen, sowie an Irene Jakobs, die unsere Schüler*innen so toll vorbereitet hat. Vive la France!

(G. Hermanns)

Endlich Ferien!!!

IMG_8619 (Andere)

„Alle Leut, alle Leut, geh’n jetzt nach Haus…“ so schallte es am letzten Schultag kurz vor dem Abschlussgong durch die Lautsprecher. Mit den Sommerzeugnissen in der Tasche wurden alle Schüler*innen vom Lehrerkollegium traditionell durch die Hurra-Gasse in die wohlverdienten Ferien entlassen.

Wir wünschen allen Schüler*innen und ihren Familien erholsame Ferien, tolle Erlebnisse und glückliche Momente!

(G. Hermanns)

Frederick sammelt die Sonnenstrahlen

DSC00902 - Kopie

Die Klasse 5.1 führte kurz vor den Sommerferien ein sehr passendes Schattentheaterstück auf. Darin sammelt die Maus Frederick statt Futter lieber Sonnenstrahlen, Farben und Wörter für die trostlose Zeit im Winter. Zuerst lachen die anderen Tiere noch darüber, doch schon bald wird ihnen klar, warum Fredericks Idee so wichtig war.

Das Publikum zeigte sich begeistert von der Umsetzung und vor allem von den „Special Effects“, denn als Frederick im Winter die gesammelten Farben wieder hervorholte, leuchtete die ganze Bühne in buntem Licht.

Wir hoffen, dass alle Freunde der Gutenberg-Schule in den kommenden Sommerferien ein paar Sonnenstrahlen, Farben und Geschichten für die dunkle Zeit sammeln. Irgendwann wird man sie brauchen!

(G. Hermanns & J. Borkowitz)

Unsere 9er Abschlussfahrt….

kf1Es ging um 9:00 Uhr los, alle sind in den Bus eingestiegen –  aber da gab es schon das erste Problem!!!!! Nicht alle Koffer passten in den Bus, weil er ziemlich klein war. Manche Koffer wurden im Lehrerauto mitgenommen – puh da hatten wir Glück gehabt!

Endlich angekommen, schnell die Koffer weg und den Park erforschen, es gab einen See und da konnte man Tretboot fahren. Es gab sogar eine Schwimmhalle mit Rutschen, nicht zu vergessen Fahrräder zum Ausleihen.

Endlich waren die Häuser fertig und wir konnten die Koffer auspacken und das Haus erforschen. So, alle waren fertig! Natürlich wurden die Häuser aufgeteilt, alle sechs Mädchen waren in einem Haus und die Jungs zu viert oder dritt in den anderen Häusern, so es wurde langsam spät und es wurde Zeit fürs Abendessen, Reis mit einer Soße gab es.

Die Lehrerinnen kamen und alle waren Punkt 21:00 Uhr im Haus – so sollte es auch sein, aber manche hielten sich nicht dran! Und dann waren endlich alle in den Häusern und konnten pennen oder chillen. Meine Freundinnen und ich haben natürlich gechillt und eine meiner Freundinnen  hatte eine Handy App wo man mit fremden Leuten telefonieren kann.

Es war richtig  lustig!

kf2Der Morgen kam und alle wachten auf –  okay fast alle – ich und meine Freundinnen haben alle noch geschlafen. Es gab Frühstück, die Lehrerinnen wollten, dass alle Schüler zu den Lehrer-Häusern kommen, damit wir die Fahrräder holen konnten, die wir ausgeliehen haben. Schon am ersten Tag gab es eine kleine Tour. Wir sind ein bisschen im Städtchen Lommel gewesen. Und ein paar aus meiner Klasse haben sich verfahren mit den Lehrerinnen aus meiner Klasse. Ich war auch dabei. Wir mussten uns durch sandige Wege kämpfen und danach war ich ziemlich…na ja… fertig! Als wir zurück waren, haben wir noch etwas gechillt, waren schwimmen, haben was gespielt oder sind rumgelaufen durch den Center Park.

Am 3. Tag gab es eine zweite Fahrradtour, die wieder in die Stadt führte und beide Klassen haben abends getrennt Pizza gegessen.

Am 4. Tag machte die Klasse 9.3 eine Tretboot-Fahrt plus Wasserschlacht –  oh Mann, ein paar wollten Rache üben, weil sie sauer waren als sie verloren hatten. Die machten wir aber im Schwimmbad nach dem Grillen nass.

Dann war es Freitag, der letzte Tag,  also der Abreisetag. Es ging zurück nach Hause.

(Ashley Freiheit, Klasse 9.3)

 

„Freiheit ist für mich…“

IMG_8556 - Kopie (Andere)

Der Theaterkurs von Frau Parl und Frau Cremer zeigte sein neuestes Stück vor vollem Haus. Das Theater Frankental war bis auf den letzten Platz besetzt.

In diesem Jahr ging es um das Thema „Freiheit“ und die Schauspieler und Tänzer zeigten auf eindrucksvolle Weise, wie unterschiedlich die Zugänge zu dieser Thematik sein können.

Streit, Liebe, Freundschaft, Anderssein… Die Theatergruppe wusste diese Schlagworte gekonnt in Szene zu setzen. Und so gab es neben viel Zwischenapplaus auch immer wieder tolle Momente, die die Zuschauer zum Lachen oder Nachdenken brachten.

Am Ende konnten alle Darsteller stolz auf ihre Leistung sein. Das Publikum bedankte sich mit einem Riesenapplaus.

(G. Hermanns)

 

Von nichts kommt nichts. Die Champions gehen!

 

IMG-20190628-WA0009

Bei der diesjährigen Abschlussfeier stimmte einfach alles: Die Stimmung, die Beiträge, die Reden, die Musik, das Theaterspiel, die feierliche Zeugnisübergabe und das anschließende Zusammensein im Innenhof. Es war ein grandioser Abend voll von schönen Momenten, Rück- und Ausblicken.

 

Unseren Abschlussschülern wünschen wir alles erdenklich Gute für ihre Zukunft.

Euer Weg geht weiter, doch das Motto des Abends bleibt: Von nichts kommt nichts!

 

(G. Hermanns)

Unsere Mädels bleiben Nummer 1!

20190625_114911(0) (Andere)

Beim heutigen Völkerballturnier hat das Mädchenteam der Gutenberg-Schule wieder gezeigt, wofür sie das ganze Jahr über stetig trainieren: Tolle Wurfkraft und keine Angst vor dem Ball! Und so konnte  der Turnierleiter und Trainer Herr Oprei auf das Teamwork und die Wurfkraft seiner Mannschaft zählen, die nach 15 spannenden Spielen erneut als Turniersieger aus der Halle ging.

20190625_100810 (Andere)

In diesem Jahr haben insgesamt 6 Teams am Turnier teilgenommen und um den Wanderpokal gekämpft. Ihren Premierenauftritt hatte die benachbarte Kupferstädter Gesamtschule, die gleich mit zwei Teams antrat und vollen Spieleinsatz zeigte, genauso wie die Teams der Willi-Fährmann-Schule (Stolberg und Eschweiler) und der Käthe-Kollwitz-Schule Herzogenrath.

 

Das Wichtigste war aber wieder einmal, dass alle gemeinsam einen tollen Tag verbracht haben, bei dem Fairness und Spielfreude im Vordergrund standen. Hut ab Mädels!

(G. Hermanns)

Förderschule Sprache Sek I Schule des Landschaftsverbandes Rheinland