Archiv der Kategorie: Aktuelles…

Kopfüber auf Distanz!

Wer hat denn gesagt, dass Lernen auf Distanz nicht auch Spaß machen darf?

Die wöchentlichen „Padlet-challenge“ der Klasse 8.3 hat letzte Woche ganz viel Freude gemacht. „Die Welt steht Kopf“ lautete das Motto unseres Fotowettbewerbes und über das Siegerfoto staunen wir immer noch. Herzlichen Glückwunsch Robin!

(Klasse 8.3)

Märchen in the box

In der ersten Woche des Distanzlernens beschäftigten sich die Schüler*innen der Klassen 5.1 und 5.2 im Deutschunterricht mit dem Märchen „Hänsel & Gretel“.

Zum Abschluss der Unterrichtsreihe zu den Märchen der Gebrüder Grimm kamen die verschiedenen kreativen Potenziale zum Vorschein: die Kinder bastelten beeindruckende Märchen-Boxen, in denen Szenen des Märchens dargestellt werden! Wir finden: eine tolle Leistung!!


(U.Beckmann, S. Gillessen-Voswinckel, S. Buchem-Vorhagen) 

Gemeinsam auf Distanz lernen

Die ersten Tage des Distanzlernens im neuen Jahr liegen hinter uns. Und auch wenn es für alle eine große Herausforderung darstellt, haben wir viele schöne und beruhigende Rückmeldungen erhalten.

Die Klassen der Mittelstufe haben sich für jeden Tag einen festen Rhythmus und Tagesablauf gegeben, in den Klassen der Oberstufe rückt das selbstständige Lernen und Erarbeiten in den einzelnen Fächern in den Vordergrund. Jede Klasse gestaltet ihr Padlet so, wie es den Schüler*innen am besten entgegenkommt.

Videokonferenzen über ZOOM lassen zum Glück auch etwas Klassen- und Gemeinschaftsgefühl aufkommen und geben die notwendige Sicherheit, wenn es um Fragen oder Probleme geht. Egal ob man dabei gerade zuhause ist oder an der Notbetreuung teilnimmt.

Die Klasse 5.1 beim täglichen ZOOM-Meeting

Man darf nicht vergessen: Auch Distanzunterricht ist „echter“ Unterricht. Dazu gehören Pünktlichkeit, Lernphasen, Beiträge und Arbeitsergebnisse, die bewertet werden.

Natürlich ist es ärgerlich, wenn die Internetverbindung mal nicht so stabil ist, wie man es gerade braucht. Oder wenn die Padlet-Plattform, so wie am Montag, in ganz Deutschland zusammenbricht. Aber da merkt man auch, dass man nicht alleine ist.

„Durchhalten und das Beste draus machen“ lautet nach wie vor die Devise. Und ich bin stolz auf unsere Schüler*innen und Lehrer*innen, die versuchen, die aktuelle Situation so zu nutzen, wie es uns die Hilfsmittel erlauben. Und wenn das einmal nicht so klappt: Nicht verzweifeln, mit den Klassenleitungen Kontakt aufnehmen und gemeinsam Ideen überlegen. Wir werden eine Lösung finden!

Danke an jeden Einzelnen, der dabei mithilft, diese seltsame Zeit nutzbar zu machen!!!

G. Hermanns (Schulleiter)

Weitere Infos zum Lockdown

Mit der letzten Schulmail wurden die gestern veröffentlichten Vorgaben in einigen Punkten noch etwas ausführlicher beschrieben.

Eine Zusammenfassung finden Sie hier: Elternbrief 2021-01.

Bitte beachten Sie vor allem das Anmeldefenster für die Notbetreuung. Um hier planen zu können, benötigen wir Ihre Anmeldung bis Freitag 8.1.21 um 12.00 Uhr. Ein Telefonat oder eine Email reichen dafür aus.

(G. Hermanns)

2021 bleibt besonders!

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

in der Hoffnung, dass Ihr und Sie gut und gesund ins neue Jahr gerutscht seid/sind, drücken wir uns allen die Daumen, dass sich dieses Jahr coronamäßig so schnell verbessert, wie sich das Letzte verschlechtert hat. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es allerdings jetzt besonderer Kraftakte.

In der heutigen Pressekonferenz hat NRW Schulministerin Y. Gebauer beschrieben, dass uns in den nächsten Wochen der bislang härteste schulische Lockdown in der Pandemie bevorsteht.

Auch wenn die ausführlichen Vorgaben erst im Laufe des morgigen Tages zu erwarten sind, sind bereits zwei klare Entscheidungen bekannt gegeben worden:

1. Kein Präsenzunterricht bis Februar (gilt auch für Abschlussklassen), stattdessen Distanzunterricht für alle Schüler*innen.
2. Weiterhin Möglichkeit der Notbetreuung für Klasse 5/6.

Wir hoffen sehr, dass wir mit diesen harten Maßnahmen einen wesentlichen Teil zur Kontaktreduzierung und somit auch zur Eindämmung der Infektionslage beitragen können.

Sollten Sie die Notbetreuung in dieser Zeit in Anspruch nehmen wollen, setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Kontakt, damit wir hier die notwendige Organisation planen können.

Wir werden uns erneut an dieser Stelle melden, wenn weitere Vorgaben klar sind.

Herzliche Grüße, G. Hermanns (Schulleiter) & U. Siebert (Konrektorin)

Weihnachtsgruss und grosses Herz!

Liebe Freunde und Förderer der LVR Gutenberg-Schule, wir wünschen Ihnen und euch ein gesegnetes Weihnachtsfest. Auch wenn in diesem Jahr irgendwie alles anders ist, so hält uns dies nicht davon ab, auch in dieser Zeit mit gutem Beispiel voranzugehen. Der folgende Artikel sagt daher mehr als 1000 Worte. Bleiben Sie gesund!

(G. Hermanns)

Nächstenliebe in der Vorweihnachtszeit


Corona kann sehr einsam machen! Deshalb waren die Schüler*innen der Klassen 5.2, 6.2, 6.3 und 9.3 für die Bewohner*innen des Seniorenheims Marienheim in Stolberg sehr kreativ.  Die Schüler haben mit Hilfe ihrer Lehrerinnen und Eltern wundervolle kleine Geschenke erstellt – insgesamt 46 Briefe, Bilder und Geschenke wie Kekse oder Gestricktes!

Wir hoffen, dass diese Geschenke den Bewohnern des Seniorenzentrums des Marienhospitals ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden. Es kommt definitiv von Herzen!

Wir wünschen allen Mitarbeitern und Bewohnern wunderschöne Festtage.
(S. Buchem-Vorhagen, C. Groneschild, J. Gietz)

Präsenzunterricht bis Freitag möglich

Wie Herr Ministerpräsident Laschet in seiner Pressekonferenz verkündet hat, sollen an Schulen die Kontakte deutlich reduziert werden. Die Präsenzpflicht wurde daher aufgehoben und die Eltern sind aufgerufen, die Kinder soweit es ihnen möglich ist, zuhause zu betreuen.

Für Kinder, bei denen eine Betreuung zu Hause nicht möglich ist, wird bis einschließlich Freitag 18.12.2020 Präsenzunterricht angeboten.

Dafür bleibt unsere Schule bis Freitag geöffnet.

Angepasster Schulbetrieb vor Weihnachten

Mit der heutigen Schulmail des Ministeriums wird in der nächsten Woche vom 14. bis 18.12. der Schulbetrieb dem Infektionsgeschehen angepasst.

Für unsere Schule bedeutet dies Folgendes:

Klasse 5-7: Eltern können ihre Kinder ab Montag vom Präsenzunterricht befreien lassen. Dazu schreiben Sie bitte mit Angabe von Name und Klasse eine Email an: info@gutenberg-schule.de

Der Präsenzunterricht soll möglichst nach Stundenplan stattfinden.

Klasse 8-10: Hier wird grundsätzlich nur Distanzunterricht erteilt. Das bedeutet, die Schüler*innen lernen zu Hause mit Hilfe der Klassenpadlets.

Ausnahmen: Wenn eine Klassenarbeit geschrieben wird, die nicht verschiebbar ist, müssen die betroffenen Schüler*innen dafür in die Schule kommen. Dies erfahren Sie von den jeweiligen Lehrkräften. Wir werden uns hierzu im Kollegium am Montag austauschen und eine Rückmeldung geben.

Schülerspezialverkehr (Taxis): Der LVR weist darauf hin, dass alle Linien des Schülerspezialverkehrs auch in der kommenden Woche zur Verfügung stehen. Bei Fragen im Einzelfall wenden Sie sich bitte an den Fahrer des Taxis oder an unser Sekretariat.

Verlängerung der unterrichtsfreien Zeit: Am Ende der Weihnachtsferien findet auch am 7. und 8. Januar 2021 für alle Schüler*innen kein Unterricht statt.

Notbetreuung: Sowohl für die beiden Tage vor den Weihnachtsferien (21.+22.12.) sowie danach (7.+8.1.) besteht für Schüler*innen der Klassen 5 und 6 die Möglichkeit einer Notbetreuung in unserer Schule. Stellen Sie bitte frühzeitig einen Antrag und infomieren Sie die Schule.

Ich hoffe sehr, dass wir mit diesen Maßnahmen einen wichtigen Beitrag dazu leisten können, dass das Infektionsgeschehen wieder kontrollierbarer wird. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit. Bei Fragen und Sorgen melden Sie sich bitte bei den Klassenleitungen oder im Sekretariat.

(G. Hermanns, Schulleiter)

Wenn der Nikolaus an die Klassentüre klopft

Da staunten unsere Fünftklässler nicht schlecht, als der Nikolaus heute höchstpersönlich an die Türe klopfte und zusammen mit seinem Knecht Ruprecht und einem fleißigen Schülergehilfen Schokoladennikoläuse verteilte. Er wusste auch über jeden Schüler Bescheid, denn sein goldenes Buch verriet so manches Geheimnis.

Doch auch in den höheren Klassen gab es echtes „Nikolaus-Feeling“.

Bei der SV-Nikolausaktion konnten die Schüler*innen und Lehrkräfte in den letzten Wochen überlegen, wem sie eine Freude mit einer kleinen Aufmerksamkeit machen möchten und diese bei der SV in Auftrag geben. Neben den klassischen Schoko-Nikoläusen, selbstgeschriebenen Karten und Weihnachtsmützen gab es diesmal auch Masken mit weihnachtlichen Motiven.

Den Vormittag verbrachten die Schüler*innen der SV damit, die Überraschungen an ihre Empfänger zu verteilen. Da war die Freude natürlich groß bei allen Beteiligten, zeigte dies doch wieder einmal den Zusammenhalt in unserer Schule!

(Das 5er Team & Fr. Gietz)

Coole Moves, Sonne und eine neue Form des Zusammenseins…

Woooooooow, was für ein Auftritt!

So fern und doch so nah: dieses Gefühl machte unsere Schulgemeinschaft am vergangenen Mittwoch beim Flashmob in der Mittagspause. Vor dem Schulgebäude versammelten sich Schüler*innen, Lehrkräfte und pädagogisches Personal, um in Zeiten von „social distancing“ ein Zeichen für den Zusammenhalt zu setzen. Alle zeigten gemeinsam, dass wir Menschen auch in schwierigen Zeiten zusammenhalten können – selbstverständlich unter Wahrung der aktuellen Hygieneverschriften. Damit beweist unsere Schule, dass Menschsein und Zusammenhalt trotz Abstandsregeln, Masken und Inzidenzwerten unwiederbringlich miteinander verknüpft sind – egal in welcher Form!

Ein besonderer Gast an diesem Tag war die Sonne, die mit ihrem herrlichen Herbstlicht lange Schatten auf den Asphalt zauberte und uns wärmte. Spätestens nach 10 Sekunden waren alle aber sowieso warmgeworden und hatten sichtlich Spaß an dieser einmaligen Aktion.

Ein Riesendank geht an alle Schüler*innen und Mitarbeiter*innen, die diesen Auftritt haben wahrwerden lassen. Ihr seid SPITZE!

(S. Buchem-Vorhagen & G. Hermanns)

Weihnachtsferien beginnen früher

Wie das Schulministerium in seiner neuesten Schulmail ausführt, beginnen die Weihnachtsferien für alle Schüler*innen in NRW in diesem Jahr aufgrund der Corona Pandemie 2 Tage früher. Letzter Schultag in diesem Kalenderjahr ist somit Freitag, der18.12.2020.

NOTBETREUUNG KLASSE 5+6:

Für den 21. und 22.12.2020 wird eine Notbetreuung für Schüler*innen der Klassen 5 und 6 angeboten. Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten, so füllen Sie bitte das erforderliche Formular aus:

Um die Aufsichten und den Schülertransport organisieren zu können, benötigen wir diese Angaben bis Freitag, 5.12.2020.

(G. Hermanns)