Alle Beiträge von thomas spiekermann

Es weihnachtet sehr!

20181210_160520Die Klassen wurden festlich geschmückt und das Forum mit Weihnachtsbaum und großer Krippe bietet weihnachtliche Stimmung. Da passt es gut zur Besinnlichkeit, dass alle interessierten Kinder in der Adventszeit jeden Morgen um 8.10 Uhr eingeladen sind, in der Bibilothek dem „Lese-Adventskalender“ zu lauschen. So vergeht die Wartezeit auf das große Fest vielleicht ein bisschen schneller (oder zumindest vergnüglicher).

 

Weckmänner im Advent

20181205_140611 (Medium)Einen Tag vor Nikolaus trafen sich alle Klassen vor ihren Räumen auf dem Flur zum gemeinsamen Weckmann-Essen. An einer langen Tafel saßen die Patenklassen nebeneinander und ließen es sich schmecken. Dazu gab es Butter, Marmelade und Apfelschorle. Eine tolle Aktion, um groß und klein näher zusammenzubringen. Ein großer Dank geht an unsere Ganztagskoordinatorin Frau Schumacher, die das Ganze mit Ihren Lernhelfern organisiert hat, sowie an den SkF Stolberg für die großzügige Spende der Backwerke.

Verstärkung für das Team Gutenberg

IMG_5507 - Kopie (Medium)Seit Anfang November wird unser Kollegium von 2 neuen Lehrkräften unterstützt.

Frau Gietz (rechts) hat nach erfolgreich abgeschlossenem Vorbereitungsdienst ihre erste Stelle als ausgebildete Sonderpädagogin angetreten. Frau Offer-Boljahn hat zum selben Zeitpunkt ihr Referendariat begonnen und wird u.a. im Unterrichtsfach Englisch ausgebildet.

Wir wünschen beiden Kolleginnen einen guten Start bei uns.

„Toll, dass ihr da seid!!!“

UNSERE VORSTADTKROKODILE

2018-11-09 14.39.09 (Large)Das Buch „Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün begeistert seit über 40 Jahren Kinder und Jugendliche. Das Thema „Umgang mit Behinderung“ ist nach wie vor aktuell, und bietet vielfältige Möglichkeiten der Auseinandersetzung.

So auch zur Zeit bei unseren Sechstklässlern, die diese Lektüre im Rahmen des Deutschunterrichts umfassend bearbeiten. Dazu gehört auch, die Thematik einmal mit dem eigenen Körper zu erleben. „Wie kommt man mit einem Rollstuhl zurecht? Was ist Barrierefreiheit? Wer braucht Hilfe und wie kann man Hilfe geben?“ – solche und ähnliche Fragen werden nicht nur 2018-11-09 14.38.18 (Large)theoretisch behandelt, sondern auch praktisch ausprobiert. Und so konnten wir heute die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6.2 dabei erleben, wie sie die Fortbewegung mittels Rollstuhl rund um unser Schulgebäude erprobt haben.

So kann man sich vielleicht etwas besser vorstellen, wie es Kurt und seinen Freunden im preisgekrönten Jugendroman gegangen sein könnte.

Schwimmunterricht an der Gutenberg-Schule

2018-11-05 15.04.08Auch in diesem Schuljahr erhalten unsere Fünftklässler wieder die Möglichkeit, das Schwimmen zu erlernen oder zu verbessern. Dafür fahren wir einmal in der Woche ins Stolberger Hallenbad, wo wir sowohl das große als auch das kleine Lehrschwimmbecken nutzen dürfen. Diejenigen, die bereits die Seepferdchen-Prüfung abgelegt haben, versuchen sich jetzt am Jugendschwimmabzeichen Bronze. Wer noch nicht so weit ist, übt fleißig im kleinen Becken und schafft es bald mit Hilfe von „Schwimmnudeln“ und Hilfestellung durch die Lehrkräfte seine erste Bahn im großen Becken zu ziehen.

Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, gehören kleine Gruppenspiele ebenso zu Programm wie Sprünge vom Meterbrett oder Sprungturm.

Unsere Völkerballerinnen bleiben Nummer 1

Das intensive Training hat sich gelohnt. Unsere Mädchenmannschaft hat beim diesjährigen Völkerballturnier der Förderschulen erneut den Wanderpokal geholt. Teilgenommen haben neben der Gutenberg-Schule die beiden Teilstandorte der Willi-Fährmann-Schule (Stolberg und Eschweiler).

Die Mädchen der Gutenberg-Schule konnten sich durch Taktik, Wurfkraft und Spielfreude eindeutig an die Spitze spielen.

Ihr Trainer Herr Oprei war auf ganzer Linie zufrieden mit den Leistungen seines Teams.

Die Kämpfe um Platz 2 und 3 waren aber nicht minder spannend. Beide Mannschaften hatten nach Hin-und Rückrunde dieselbe Punktzahl erreicht, und mussten in einem Entscheidungsspiel noch einmal alles geben. Hierbei setzte sich die Schule aus der Talstraße durch, und erlangte damit den zweiten Platz.

Nach der Urkundenübergabe gab es zur Feier des Tages noch ein Eis für alle Teilnehmer.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Turnier.

(G.Hermanns)