Rettet das Klima, es gibt keinen PLAN(eten) B!

Am Freitag, den 20.09.2019 waren wir (die Klasse 7.3) in Aachen am Elisenbrunnen. Da war eine Veranstaltung über das Klima. Über 8000 Menschen haben mitgemacht, denn die SchülerInnen von Fridays for Future haben an dem Tag auch Erwachsene gefragt, mitzumachen.

1c

Wir sind mit dem Zug von Stolberg bis Aachen gefahren und dann zum Elisenbrunnen gegangen. Als wir angekommen sind, warn noch gar nicht so viele Menschen da, aber manche hatten Plakate, und die Polizei war auch da. Bis 11 Uhr wurde es immer voller. Es gab Erklärungen und Songs, leider konnten wir kaum was verstehen, weil die Boxen, wo wir standen, dauernd ausgingen. Da waren auch Schauspieler, die haben in Standbildern Politiker nachgemacht, die nichts tun.

Immer wieder haben alle gerufen „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!“ Danach ging die Demo los. Wir konnten nur ein kleines Stück mitgehen, weil wir pünktlich zurück an der Schule sein mussten. (Jasmin, Lea, Evelyn, Angelina, Antonina)

Mit dem Kohleabbau machen wir unsere Erde kaputt und wir produzieren viel zu viel CO2. Es wird immer wärmer. Die Folgen sind heißere Sommer, kaum noch Schnee im Winter und die Pole schmelzen. Dann werden die Küsten und manche Inseln überschwemmt. Auch der Regen ändert sich. Und wir produzieren viel zu viel Müll, vor allem Plastik, davon sterben Tiere. (Robin, Aaron, Ramatu, Natascha) 

1b

Damit wir das Klima und die Erde noch retten können, müssen wir dringend was ändern! Der Braunkohleabbau muss schnell gestoppt werden und stattdessen Strom aus Windrädern und Sonnenenergie.  Autos und Schiffe müssen mit Strom oder Wasserstoff fahren, Flugzeuge am besten gar nicht. Es müssen mehr Bäume wachsen und Waldbrände müssen verhindert werden (z.B. Amazonas Regenwald). Wir können alle mithelfen: Mehr zu Fuß gehen, Fahrrad fahren oder den Bus oder Zug nehmen, weniger Fleisch essen, Papier sparen, Strom sparen! (Philipp, Leon, Maik)

(Von Klasse 7.3 / K. Cremer)