Hitzefrei!

 

Hitzefrei 2019 klein

Die steigenden Temperaturen lassen auch unser Schulgebäude (im wahrsten Sinne des Wortes) nicht kalt. Daher werden wir in den nächsten Tagen die Unterrichtszeiten an die Hitzephase anpassen:

Am Dienstag (25.6.) und Mittwoch (26.6.) endet der Unterricht für alle Schüler*innen um 11.50 Uhr. Die Taxis sind informiert – Ausnahmeregelungen werden den betr. Eltern gesondert mitgeteilt.

Hier noch ein guter link aus der NW-Fachkonferenz für alle, die wissen möchten, wie man sich bei diesen hohen Temperaturen am besten verhält:

Coole Tipps gegen Hitze

Achtung, beachten Sie bitte auch die weiteren Unterrichtsänderungen an folgenden Tagen: Donnerstag (27.6.) endet der Unterricht um 10.50h wegen Zeugniskonferenz. Montag (1.7.) endet der Unterricht um 10.30h wegen Mitarbeiterausflug.

(G. Hermanns)

 

 

Schöner geht nicht – ein herrlicher Tag am Meer!

2019-06-19 12.49.06 (Medium)

Nach langer Vorbereitung, vielen Planungsschritten und der dankenswerten Unterstützung durch unseren Förderverein und die Sparkasse Eschweiler-Pumpe war er endlich da: Unser Tag am Meer.

Und so fuhren wir in 4 Doppeldeckerbussen (mit ausgesprochen freundlichen Fahrern) mit der ganzen Schulgemeinde für einen Tag an die holländische Küste an den Strand von Oostkapelle. Mit seinem breiten Strand- und Dünenstreifen, dem direkt erreichbaren Busparkplatz und den naheliegenden Versorgungseinrichtungen war dieser Ort ideal für unser großes „Camp“ direkt am Meer.

 

Einzig das Wetter war ein unklarer Faktor. Doch nach anfänglichen einzelnen Regentropfen blieb es bis abends trocken und wir konnten zur Mittagszeit sogar die Sonne mit all ihrer Kraft begrüßen. Jede Klasse baute ihr eigenes Strandlager auf, zu dem natürlich auch ein Klassenschild gehörte.

 

Sonne, Sand, Wasser und eine Snackbar vor Ort – man konnte den Tag in vollen Zügen genießen. Und genau das taten unsere Schüler*innen auch: Ob im Wasser, beim Sandbuddeln oder einfach im Chill-Modus vor der Strandmuschel – für jeden bot sich die passende Ablenkung.

 

Natürlich gab es auch einen kleinen Wettbewerb zu absolvieren: „Wer baut die schönste Strandburg?“ Herr Hermanns nahm alle Burgen genau unter die Lupe und stand vor einem Dilemma: Die Strandburgen waren einfach alle klasse! Also mussten auch alle Erbauer*innen einen Preis erhalten – alle Teilnehmer*innen bekamen an diesem Tag eine Portion Fritten oder Eis spendiert.

 

Doch auch der schönste Tag geht einmal zu Ende. Und so brachen wir um 18.00 Uhr wieder unsere Zelte ab und fuhren Richtung Stolberg (in strömendem Regen auf der Autobahn). Alles richtig gemacht – alle glücklich gemacht! Hoffentlich irgendwann mal wieder.

 

Weitere Bilder kann man hier sehen: Fotos Tag am Meer 2019

(G. Hermanns)

 

 

 

 

Das Meer ist nah!

Nur noch wenige Tage bis zu unserem Tagesausflug mit der gesamten Schulgemeinde nach Holland ans Meer. Am Mittwoch, den 19. Juni fahren wir mit 4 Reisebussen nach Oostkapelle.

Wer schon einmal schauen möchte, wo genau wir dann sein werden, und wie es dort aussieht, findet unter folgendem link viele Informationen: Strandpavillon „De Piraat“ Oostkapelle

Bitte beachten: Wir fahren pünktlich von der Schule ab, so dass bitte alle Kinder an diesem Tag zu Schulbeginn (8.25 Uhr) vor Ort sein müssen. Der Schülerspezialverkehr findet morgens ganz normal statt. Abends werden wir um ca. 21.00 Uhr wieder an der Schule sein. Die Kinder kommen dann so nach Hause, wie die Eltern es uns angegeben haben. Bitte nicht vor der Schule parken, sondern möglichst auf der Hauptstraße Birkengang oder in der näheren Umgebung.

Wir freuen uns auf einen tollen Tag am Meer!

(G. Hermanns)

Die „Champions“ belieben zu scherzen!

IMG_6935 (Andere)

Die Schulgemneinde staunte nicht schlecht als der stellvertretende Schülersprecher John heute früh das Mikro im Sekretariat ergriff und alle Schüler*innen darauf aufmerksam machte, dass auf sie ein ganz besonderes Programm warten würde.

 

Alle Klassen sollten sich vor der Schule sammeln und bekamen den Ablauf des etwas anderen Schulmorgens erklärt. Über 10 Stationen konnten die Schüler*innen besuchen und mussten um den Klassensieg kämpfen. Dabei waren Geschicklichkeit, Sportlichkeit, Cleverness, und nicht zuletzt auch Muskelkraft gefragt.

Die größte Attraktion war dabei das „Bulli-Ziehen“, bei dem nicht nur die Schüler*innen, sondern auch die Klassenlehrer*innen gefragt waren. Gemeinsam geht es halt leichter, und so sah man neben der Anstrengung bei dieser Übung vor allen Dingen viele fröhliche und begeisterte Gesichter.

Vielen Dank an unsere 10er für diesen tollen und abwechslungsreichen Tag. Wir sind schon gespannt auf die Bekanntgabe der Klassensieger!

(G. Hermanns)

3. Platz beim King Cup!

20190529_131859 (Medium) (Small)

Unsere Schulmannschaft erreichte beim diesjährigen King Cup Fußballturnier der Martin-Luther-King Schule in Aachen einen respektablen 3. Platz. Insgesamt kämpften fünf Mannschaften um den Pokal dieses Turniers, was bereits seit mehreren Jahren einmal jährlich stattfindet. Die sehr gute Organisation und das faire Miteinander zeichnen diese Veranstaltung aus.Jedes Team erhält einen eigenen Mannschaftspavillon mit Verpflegung und wird nach dem Wettkampf noch am Grill beköstigt.

(M. Oprei / G. Hermanns)

Die Horrorparty, der Film, das Kino

Heute herrschte Kinostimmung in der Gutenberg-Schule, mit allem was dazu gehört: Popcornduft – Vorfreude – Leinwand – Projektor – Musik – Vorpann – Szenenapplaus…

Die Sporthalle wurde kurzerhand zu einem Kinosaal umgebaut, in dem Schülerinnen und Schüler gut gestärkt von ausreichend Popcorn, das es in der Mittagspause zu kaufen gab, Platz auf Matten fanden.

„Was ich euch im Wahlkampf versprochen habe – halte ich heute ein. Ein Schulkino!“, bedankte sich Schulsprecher Justin Breuer bei seinen Wählerinnen und Wählern.

Im Film „ Die Horrorparty“ erschrak sich dann jeder bei dem Anblick von…sich selbst! Ein Dokumentarfilm mit Musik über die Karnevalsfeier 2019, erstellt von Schulleiter G. Hermanns, zeigte einen gruseligen Rückblick auf schaurige Kostüme, erschreckendes Make-Up und furchterregende Auftritte.

Besonderer Dank geht an all die helfenden Hände, die geworben, verkauft, auf- und abgebaut, vertont,  mitgetragen und mitgefiebert haben! Es war ein tolles Ereignis!

(B. Huppertz)

Schulkino in der Gutenberg-Schule

image3In seinem Wahlkampf um die Position des Schülersprechers hat Justin Breuer mit der Idee des „Schulkinos“ geworben.

Ein Mann, ein Wort – mit diesem Slogan macht unser Schülersprecher nun sein Versprechen wahr. Am Dienstag, den 28.05.2019, wird es ein Schulkino für alle Schülerinnen und Schüler geben. Doch bevor es in der Lernzeit in der Sporthalle zur Kinovorführung kommt, wird in der Mittagspause erst einmal für die richtige Stimmung gesorgt.

Für 50 Cent kann man eine Tüte Popcorn kaufen und sich auf den Film freuen. Der Film wird eine absolute Weltpremiere, mit den größten Stars des Alltags – nämlich uns selber, in unseren furchterregendsten Rollen.

Der Film über die Horror-Show an Karneval wurde von unserem Schulleiter Herrn Hermanns höchstpersönlich für diesen Anlass erstellt.  Wir freuen uns auf ein neues Event an der Gutenberg-Schule! Film ab!

(B. Huppertz)

Einblicke in Mediensucht und (Cyber-) Mobbing

 

In den letzten Wochen haben die 7er Klassen und eine 8er Klasse für jeweils einen Vormittag das nahegelegene Jugendzentrum „Westside“ besucht, um dort an einem Projekt zum Thema Mediensucht und Mobbing/Cybermobbing teilzunehmen.

Angeleitet wurde es von Sozialarbeitern der Stadt Stolberg, unterstützt und begleitet von den Lehrkräften, sowie unserer Schulsozialarbeiterin Frau Keus.

Durch unterschiedliche Materialien der Suchtberatungsstelle konnten die Schüler*innen sich mit dem eigenen Nutzungsverhalten von Medien auseinandersetzen und Erkenntnisse über einen Suchtverlauf anhand von Fallbeispielen gewinnen. Vorteile und Nachteile der weltweiten Vernetzung wurden erörtert und anhand eines Filmausschnitts die Welt von Mobbingopfern beleuchtet. So konnten alle Teilnehmer Zusammenhänge zu ihrer Lebenswelt erfassen und hatten die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen. Manche Erkenntnisse wurden vertieft, andere neue Informationen kamen hinzu. Am Ende konnten sich alle in der einen oder anderen Situation wiederfinden und einen Bezug herstellen. Das Feedback war positiv.

Fazit: Es war eine gelungene Projektarbeit!

(C. Keus)

Viel Glück für die Abschlussprüfungen!

In dieser und in der nächsten Woche schreiben alle Zehntklässler ihre Abschlussprüfungen in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch. 20190515_142446Wir wünschen allen Teilnehmer*innen ein glückliches Händchen bei der Bearbeitung der Aufgaben und drücken euch die Daumen, dass sich die Vorbereitungszeit und das Üben für euch auszahlen.

Ihr schafft das!

(G. Hermanns)

Wo soll’s hingehen?

20190514_154739Auch in diesem Schuljahr erhalten die Schüler*innen der Klasse 9 mit ihren Eltern die Gelegenheit, ein Gespräch mit unserem Berater der Agentur für Arbeit, Herrn Raabe, zu führen. Im Fokus stehen die beruflichen Möglichkeiten im Anschluss an die Schulzeit. Wo soll es hingehen? Wo liegen Interessen und Talente? Und wie sehen die Wünsche und Realitäten aus?

Bereits zu diesem Zeitpunkt können unsere Schüler*innen auf diverse Erfahrungen in der Berufsvorbereitung zurückblicken: Potenzialanalyse, Berufsfelderkundung, Betriebspraktikum, Langzeitpraktikum, u.v.m..

Unterstützt durch die Klassenlehrer*innen und unseren Berufswahlkoordinator Herrn Meyer versuchen wir jede Schülerin und jeden Schüler bestmöglich zu beraten und passende Wege aufzuzeigen.

(G. Hermanns)

Es ist wieder so weit!!!

Bildschirmfoto 2019-04-27 um 12.30.48Am 02.07.2019 zeigen die Schauspielerinnen und Schauspieler, die Tänzerinnen und Tänzer der Klassen 7 bis 10  im Rahmen des 30. Schüler-Theater-Festivals 2019 was in ihnen steckt. Wir treten um 10:00 Uhr im Kulturzentrum Frankental auf. Es ist eine öffentliche Veranstaltung, alle die zuschauen möchten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Eine kleine Spende um unseren Kostüm- und Requisitenfundus aufzustocken ist sehr willkommen.

„Freiheit ist…“

Was bedeutet Freiheit für den Einzelnen oder die Einzelne und wo hört meine Freiheit auf? Wir sehen eine Collage aus kleinen Szenen, in denen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Themen in den Focus rücken. Dabei wurden Idee, Text und Ausgestaltung von den Schauspielerinnen und Schauspielern über kreative Rollenspiele entwickelt und in verschiedenen Darstellungsformen von Tanz und Theater ausgedrückt.

Vordergründig ist dabei nicht die Perfektion, sondern der Einblick in jeden Einzelnen, der in der Gesellschaft zeigt was ihn bewegt.

Wir freuen uns auf euch/Sie!!!

(S.Parl, K.Cremer)

Eine Förderschule Sprache Sek I Schule des Landschaftsverbandes Rheinland