Burger-Time

IMG-20200115-WA0003

Bei den 5ern wurde es diesmal kulinarisch, aber leider nur im Fach Textilgestaltung. Mit Stoffen, Filz und Pappe konnte jeder seinen eigenen Hamburger kreieren und mit mindestens 5 Zutaten alles abbilden, was für sie auf einen guten Burger gehört.

Da lief einem schon ab und zu das Wasser im Mund zusammen. Umso bunter und toller sind die Ergebnisse ausgefallen. Zum anbeißen!

(B. Huppertz)

Voll der Durchblick!

„Augen aufhalten!“ lautete die Devise beim Brillenprojekt der Klasse 10.1. Mit kreativen Design-Ideen wurden eigene Brillengestelle hergestellt und mit neuen Augenpaaren versehen.

Dabei merkte jeder Schüler schnell, dass die Anatomie des Auges so einige Besonderheiten aufweist. Und dass kein Auge dem anderen gleicht kann man auch bei den tollen Ergebnissen deutlich erkennen.

(G. Hermanns)

 

 

 

 

Mit Chorgesang und Wortgottes-Feier in die Ferien

Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien wurde auf ganz besinnliche Art genutzt.

Unser Schulchor nutzte die Stille im Forum für ein gemeinsames Singen rund um die Krippe. Mit Klavierbegleitung wurden traditionelle und neue Weihnachtslieder gesungen.

Nach der großen Pause kamen dann die Klassen 5,6,7 im Forum zu einer Wortgottesfeier zusammen, bei der es um das Thema Engel ging. Die Schüler*innen hatten sich viele Gedanken dazu gemacht und trugen sie in Form von Texten, Fürbitten und Liedern dem Publikum vor.

Ein Höhepunkt war die Übergabe des Jesu-Kindes an einen Schüler, der die Puppe vorsichtig zur Krippe trug und im Stroh des Stalls ablegte.

Mit diesen schönen Bildern und Gedanken wünschen wir allen Mitgliedern unserer Schulgemeinde, sowie allen Freunden, Unterstützern und Förderern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

(G. Hermanns)

Weihnachtsmann-Aktion!

In der Weihnachtszeit soll man anderen Menschen etwas Gutes tun. Das dachten sich auch Björn und Lucas aus der Klasse 10.3 und stellten kurzerhand eine Weihnachtsmann-Aktion auf die Beine, bei welcher sich die Schülerinnen und Schüler der Gutenberg-Schule gegenseitig eine Freude machen konnten.

Für 1€ konnte man einen Schokoladen-Nikolaus versenden, der dann anonym oder mit einem Gruß ausgeliefert wurde. Eine tolle Aktion – vielen Dank euch beiden!

Und allen zusammen fröhliche Weihnachten!

(S. Hinte, M. Vecqueray, B. Huppertz)

 

 

6. Dezember: Besuch vom Nikolaus

Die 5er Klassen gerieten heute ins Staunen, als plötzlich die Türe aufging und der Nikolaus mit seinem treuen Knecht Ruprecht hereinkam. Zu jedem Kind wusste er etwas zu sagen, und hatte auch kleine Geschenke im Gepäck.

Festlich gekleidet mit Mitra, Umhang und Hirtenstab zog der Nikolaus durch das Schulgebäude und stattete auch dem Sekretariat einen kurzen Besuch ab.

(G. Hermanns / B. Huppertz)

 

Weckmänner für die Patenklassen

Nach der tollen Rückmeldung im letzten Jahr organsierte unsere Ganztagskoordinatorin Frau Schumacher auch in diesem Jahr wieder ein Weckmann-Essen für die Patenklassen. Auf den Fluren wurde eine lange Tafel aufgebaut, an denen sich die Patenschüler gegenüber saßen und in fröhlicher Runde gemeinsam die leckeren Weckmänner „verputzen“ konnten. Ein schöner Tag für groß und klein!

(G. Hermanns / B. Huppertz)

 

Töpfern wie in der Jungsteinzeit

IMG_7240Das ist Geschichtsunterricht zum Anfassen!!! Wie die Jungsteinzeitmenschen aus Ton verschiedene Gefäße hergestellt haben, das wussten die 5-Klässler schon. Dafür war Frau Schumacher extra zu Gast in der Geschichtsstunde und hat es den Schülern erklärt.

Jetzt durften sie selbst ran und eigene Gefäße herstellen. Leon meinte, „das ist voll cool“. Xavery fand es spannend, dass der Ton vor der Bearbeitung geworfen werden muss, damit die Luft rausgeht. Da wurden dann auch gleich die Muskeln trainiert.

Für Einige ist klar: sie werden demnächst unbedingt die Kunst AG wählen.

(A.Kühn, S. Gillessen-Voswinckel)

Elternsprechtag und Adventsbasar, Austausch und Besinnlichkeit

Der Elternsprechtag bot auch in diesem Jahr wieder die tolle Möglichkeit, unseren gleichzeitig stattfindenden Adventsbasar zu besuchen.

Schon im Eingangsbereich wurde man empfangen von leckeren Weihnachtsdüften. Kinderpunsch, Kakao, Waffeln, Crepes und gebrannte Mandeln versüßten einem den Morgen. Und wer noch auf der Suche nach Weihnachtsdekoration war, wurde hier fündig. Viele tolle selbstgemachte Bastelarbeiten zeugten von der intensiven Vorbereitungszeit für diesen Tag.  Der Erlös kommt den Klassenkassen und damit unmittelbar den Schülerinnen und Schülern zugute. Vielen Dank an alle, die unsere Schule an diesem Tag unterstützt haben.

(G. Hermanns)

Hurra, hurra – die Post ist da!

IMG-20191031-WA0005 - Kopie

Wir 5er Klassen haben uns sehr gut an der Gutenberg-Schule eingelebt, aber wir fragen uns trotzdem wie es unseren Klassenlehrerinnen aus der Grundschulzeit geht.

Haben sie eine nette neue Klasse? Denken sie manchmal an uns? Vermissen sie uns vielleicht?

In Deutsch haben wir gelernt, wie man Briefe schreibt und die Gelegenheit genutzt, uns nochmal bei unseren ehemaligen Lehrerinnen zu melden, ihnen von unserer Schule zu erzählen und wie es uns geht.

 

„Man muss den Briefumschlag gut beschriften, damit der Briefträger weiß wo er hin muss.“ (Lukas K. ).

„Die Briefmarke muss oben in die Ecke, damit bezahlen wir den Brief“ (Lukas J.) . „ Der wird auch zugeklebt, damit das keiner liest“ (Cedric).

Natürlich haben wir die Briefe selbst auf den Weg gebracht und hoffen jetzt auch selbst Post zu bekommen.
(Klassen 5)

Echt gruselig, was hier wieder abgeht!

Am 31. Oktober ist Halloween, ein Fest auf das sich die Schüler*innen der Gutenberg-Schule immer mehr und mehr freuen. Jedes Jahr bietet dieses Fest auch einen Anlass für schöne Ideen im Kunstunterricht. Die Klassen 5 haben dazu gruselige Skelette aus Q-Tipps angefertigt und damit ihre Klassenräume dekoriert.

Passend zur Jahreszeit und zum Thema Halloween hat die Harry-Potter-AG Mini-Kürbisse geschnitzt und gestaltet. Trotz des großen Spaßes, den alle dabei hatten, mussten wir sehr schnell erkennen, dass man auch einiges an Kraft und Feingefühl braucht, damit tolle Ergebnisse entstehen.

(B Huppertz / C. Groneschild)

 

Fadenbilder

Wir haben im Fach Textil Fadenbilder gemacht. Wir haben zuerst besprochen, welche Materialien man benötigt, das sind Holzbrett, Nägel, Hammer, Bleistift, Lineal und Faden. Angefangen haben wir mit einer Skizze und ein 3×3 Punkte Feld mit dem Lineal gezeichnet. Auf dem Holzbrett haben wir danach die 9 Nägel mit dem Hammer eingeschlagen. Aber wir mussten vorsichtig sein, denn wenn man zu schnell einschlägt verbiegen sich die Nägel.

Dann haben wir Buchstaben wie bei einer Digitalanzeige mit einem Faden nachgestellt. Der Faden war ca. 4 Meter lang. Am Anfang macht man einen Knoten an einer Ecke, damit man den Faden gut um die Nägel wickeln kann.

(Alessandro, Benjamin, Emre, Niels, Juan, Klasse 10.1)

Förderschule Sprache Sek I Schule des Landschaftsverbandes Rheinland